Stillstand in Langenrehm beenden – Stellungnahme der CDU-Fraktion Rosengarten

15. Dezember 2021

Auf der Sitzung des Bau- und Planungsausschusses wurde u.a. der aktuelle Stand zur Ortsbebauung Langenrehm auf die Tagesordnung gesetzt. Hier die Position der Rosengarten Union:

Es ist schon viel Porzellan zerschlagen worden. Die Uneinigkeiten in der Ortschaft, das schwierige Verhältnis zwischen Investor und Gemeinde sind für uns ein Anzeichen dafür, dass hier dringend der vorgezeichnete Weg aus der 1. Bürgerversammlung aufgenommen werden muss.

Damals wurde seitens der Gemeinde Rosengarten angeregt, aus den Erkenntnissen des ersten Workshops einen zweiten folgen zu lassen, um die Bürger und Beteiligten hier in einen einheitlichen Kenntnisstandzu bekommen. Das ist bisher nicht erfolgt. Bei der aufkommenden Lage sind die 2 Vorschläge zur Bebauung und dem Thema Sicherheit auf der Kreisstraßezu zu besprechen – und das mit dem Investor, dem Landkreis, der Gemeinde und der Bevölkerung, wobei für den korrekten Ausbau der Kreisstraße der Investor als Grundeigentümer  an der Straße von tragender Bedeutung ist.

Unser Ziel war es, diese Treffen im 1. Quartal 2022 stattfinden zu lassen. Damit wäre eine Aufstellung des Bebauungsplanes immer noch zeitnah möglich .Hier nun den Weg ohne eine Einigung fortzuführen wird über kurz oder lang zu deutlich mehr Problemen führen, wenn denn überhaupt eine Kreisstraßenlösung gefunden werden kann.

Unsere Aufforderung an alle Beteiligten;  Springt mal über euren Schatten und setzt euch gemeinsam an einen Tisch. Nur zusammen kann der Stillstand in Langenrehm beendet werden!

Wir sind gern bereit hier zu moderieren.

Axel Krones und Julian Leroux

Bild: Anke Grabe